Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit ein Risiko was von vielen Bürgern Deutschlands immer noch unterschätz wird. Das Renteneintrittsalter wurde auf das 67 Lebensjahr angehoben und die Zahl der Frührentner ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Das Gut arbeiten zu gehen, zählt zu den wichtigsten Dingen im Leben. Denn jeder Mensch hat Ziele und Wünsche, ob es die eigene Immobilie ist, ein neues Auto, eine Weltreise oder im Ruhestand gut abgesichert zu sein. Diese Ziele und Wünsche sind in der Regel nur erreichbar, sofern man gesund ist und Arbeiten kann. Die Versorgung der gesetzlichen Rentenversicherung für den Fall, dass eine Berufsunfähigkeit eintritt ist durch die Rentenreform 2001 erheblich gekürzt worden. Durch das Inkrafttreten der Rentenreform wurde beschlossen, dass alle die ab dem 01.01.1961 geboren sind keinen Anspruch mehr auf die damalige Berufsunfähigkeitsrente vom Staat  haben. Die Berufsunfähigkeitsrente vom Staat wurde durch die so genannte Erwerbsminderungsrente ersetzt, die Leistungen der Erwerbsminderungsrente ist im Verhältnis unzureichend. Des Weiteren richtet sich die Erwerbsminderungsrente nicht nach dem zuletzt ausgeübten Beruf, sondern ob der Anspruchssteller noch jeglicher Tätigkeit am Arbeitsmarkt nachgehen kann. Auszubildende dagegen haben in der Regel keinerlei Anspruch, auch nicht auf die Erwerbsminderungsrente, da sie die Wartezeiten von 5 Jahren noch nicht erreicht haben. Das Bedeutet das ein Auszubildender im Falle einer Berufsunfähigkeit, keine Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung erhält weil er noch keine 5 Jahre Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung entrichtet hat. Die folge ist in der Regel das nur Leistungen von Harz IV bezogen werden können.

Statistisch gesehen wird jeder dritte körperlich tätige und jeder vierte kaufmanisch tätige vor erreichen des Rentenalters Berufsunfähig. Somit hat die Private Berufsunfähigkeitsversicherung in den vergangen Jahren immens an Bedeutung gewonnen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt neben der Privathaftpflicht zu den wichtigsten Versicherungen und jeder Arbeitnehmer sollte sich nicht davor scheuen den existenziell wichtigen Versicherungsschutz zu beantragen. Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es viele am Markt wie Sand am Meer, doch welche die richtige Versicherung ist, damit sind viele aufgrund des unzureichenden Fachwissens überfordert. Nahezu fast jede Lebens− oder Rentenversicherungsgesellschaft bietet derzeit eine Berufsunfähigkeitsversicherung am Markt an. Bei einem Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich, sollte der Kunde nicht allein den monatlichen Beitrag berücksichtigen, denn in Vordergrund steht immer das Kleingedruckte. Das Kleingedruckte ist entscheidend, ob die Versicherungsgesellschaft im Leistungsfall auch die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente leistet. Es Kundenfreundliche Versicherungsbedingungen und es gibt Klauseln die sich im Leistungsfall für den Kunde nachteilig auswirken künnen. Des Weiteren gibt es verschiedene Berufsunfähigkeitsversicherung, wie z.B. die Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung, die Risikolebensversicherung mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsrückgewähr und noch weitere Varianten um die Arbeitskraft abzusichern. Es ist zu empfehlen vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sich fachlichen Rat einzuholen, um die Berufsunfähigkeitsversicherung am Markt zu finden die am besten auf Ihre die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Private Haftpflichtversicherung

Die Altersvorsorge in erster Linie für selbstständige und freiberufler gedacht im Ratgeber, mit vielen nützlichen Informationen im Überblick.... mehr

Hausratversicherung

Die Hausratversicherung gehört in jeden Haushalt,warum, erfahren Sie in unserem Ratgeber... mehr



Copyright © 2010 rocksli.de | Impressum | AGB | Datenschutz