Abnehmen durch laufen und joggen leicht gemacht

Wer abnehmen will, kann mit laufen oder joggen sehr gute Fortschritte erzielen, sofern er sich dabei richtig ernährt. Die Ernährung spielt immer die Hauptrolle wenn es um das Abnehmen geht, dennoch kann man mit einem auf die jeweilige Person abgestimmten Laufprogramm die Abnehmerfolge optimieren und merklich beschleunigen. Das wichtigste ist also die Richtige Kombination aus Ernährung und joggen bzw. laufen.

Wie oft und wie lange man laufen sollte, variiert von Person zu Person, je nach dem, wie sein körperliches Befinden es zulässt. Es gibt Richtwerte, an denen jeder sich orientieren kann. Zunächst sollte man langsam anfangen und sich allmählich steigern in Dauer und Geschwindigkeit, dabei jedoch primär auf zeitliche Ausdehnung, als auf ein erhöhtes Tempo setzen, da der Körper sich erst langsam an diese neue Belastung gewöhnen muss. Wer es zu Beginn noch nicht schafft, eine halbe Stunde durchzulaufen, der kann sich mithilfe von Intervallen, also kleinen Laufeinheiten von wenigen Minuten zwischen den Gehphasen, langsam steigern, bis er schließlich in der Lage ist, eine halbe Stunde oder länger, am Stück zu laufen.

Man sollte darauf achten, den Körper nicht zu überlasten, was unausweichlich die Folge ist, wenn man zum Beispiel täglich läuft. Nach jeder Laufeinheit muss mindestens ein Tag mit dem laufen ausgesetzt werden, andernfalls wird der Körper sich mit Schmerzen an den Füßen und Knöcheln bemerkbar machen.

Joggen ist nicht für Jeden gleichermaßen sinnvoll und geeignet, da Menschen mit starkem Übergewicht einerseits nicht die ausreichende Kondition und andererseits auch nicht die physische Konstitution haben, um ein anstrengendes Joggingprogramm durchzuhalten. Je mehr Gewicht der Körper zu tragen hat, desto stärker werden die Sehnen, Knochen und Gelenke belastet und desto mehr wird das Herz bei jeder größeren Anstrengung belastet. Menschen, die stärkeres Übergewicht haben, wird daher vom joggen abgeraten und das walken bzw. zügiges gehen empfohlen.

Was die Ernährung betrifft, so ist bei Läufern (egal ob Jogger oder Walker), die das Ziel verfolgen abzunehmen, darauf zu achten, vor und nach dem Essen die richtigen Nährstoffe zu konsumieren. Dazu gehört, dass mindestens zwei Stunden vor und nach dem Training keine Kohlenhydrate konsumiert werden, da der Körper sonst, anstatt das Körperfett, nur jene Kohlenhydrate verbrenne würde und die Laufeinheit damit quasi umsonst wäre. Eine kleine Eiweißmahlzeit vor dem Laufen ist jedoch sinnvoll, sofern sie nicht mit zuviel Fett belastet wird, denn dieses würde während des Laufens schwer auf dem Magen liegen. Proteine unterstürtzen den Körper bei der Fettverbrennung während des Laufens, da sie auch verhindern, dass der Körper eigenes Muskelgewebe verbrennt. Denn das einzige Ziel, was man beim abnehmen verfolgt, ist Körperfett zu verbrennen und nicht die Muskelmasse.

Essen Sie sich fit!

Nach neuesten Statistiken werden die Deutschen immer dicker bis hin zur Fettleibigkeit.Essen Sie sich jetzt fit! mehr

Gesund Gewicht verlieren − Gewicht abnehmen

Gesund Gewicht verlieren und das dann auch halten, dass wäre schon eine tolle Sache! Aber wie angehen? mehr



Copyright © 2010 rocksli.de | Impressum | AGB | Datenschutz